Lola rennt, 81 Min., 1998
Regie: Tom Tykwer. Die Geschichte spielt in Berlin und beginnt mit Lolas Freund Manni, der als Kurier für einen Hehler arbeitet und sie aus einer Telefonzelle anruft. Er hat versehentlich einen Stoffbeutel mit 100.000 Mark in der U-Bahn liegen lassen, unter anderem weil er verwirrt war, dass Lola ihn nicht wie abgesprochen abgeholt hat (ihr Mofa wurde gestohlen, als sie Zigaretten holen gegangen ist).

VORFÜHRUNG AM 15. Juli 2017, um 19:00 Uhr, im Deutschen Lesesaal. 

Für mehr Info bitte hier klicken! >>>
Die Ehe der Maria Braun, 115 Min., 1979
Regie: Rainer Werner Fassbinder. Deutschland 1943. Nur einen Tag nach seiner Hochzeit mitten im Bombenhagel muss Hermann Braun zurück an die Front. Seine frisch angetraute Frau Maria schlägt sich bei den Amerikanern als Bardame durch. Als nach Kriegsende ein Freund die Nachricht bringt, Hermann sei tot, beginnt Maria eine Affäre mit dem farbigen US-Soldaten Bill. Eines Abends, als sie ins Bett gehen wollen, steht plötzlich Hermann vor der Tür... 

VORFÜHRUNG AM 6. Mai 2017, um 19:00 Uhr, im SLZ.

Für mehr Info bitte hier klicken! >>>
Das Leben der Anderen, 132 Min., 2006
Regie: Florian Henckel von Donnersmarck. Gerd Wiesler, Hauptmann im DDR-Ministerium für Staatssicherheit, wird auf den Autor Georg Dreymann angesetzt; was er bei seiner Abhör-Tätigkeit mitbekommt, führt zu seiner Läuterung.

VORFÜHRUNG AM 29. April 2017, um 19:00 Uhr, im SLZ. 
Für mehr Info bitte hier klicken! >>>